Sommersaison 2018

Vereinsmeisterschaften TC Reudern
Auch Sturmtief Fabienne konnte die Senioren und die Herren des TC Reudern nicht daran hindern, ihre Finalspiele der diesjährigen Vereinsmeisterschaften auszukämpfen.
Im Endspiel des Seniorendoppels standen sich Robert Haußmann /Ernst Rückert - Wendelin Heinrich/Herbert Nagel gegenüber. Es war ein spannendes Spiel mit interessanten Ballwechseln und großem Einsatz, den man bei dem Wind erbringen musste. Die Senioren zeigten uns ihr großes Können an Stopps, Flugbällen, raffinierten Passierschlägen und unerreichbaren Volleys. Viele Spiele mussten im Einstand entschieden werden. Zum Schluss gingen Wendelin Heinrich/ Herbert Nagel mit 6:2 6:2 als Sieger vom Platz.

Nun folgte das voller Spannung erwartete Herrenfinale, in dem sich Wilfried Kurz und Oliver Teubel gegenüberstanden. Die Spieler schenkten sich nichts und kämpften um jeden einzelnen Ball. Die Zuschauer sahen spannende und faszinierende Ballwechsel, welche mit großem Beifall belohnt wurden. Die Herren zeigten uns die gesamte Palette des Tennissports. Man sah ein Serve – And - Volley- Spiel, mit Lobs, nicht zu erreichenden Stoppbällen, Schmetterbällen, Topspins und raffinierten Slices. Bei fast allen Spielen musste der Einstand die Entscheidung bringen. Am Ende siegte Oliver Teubel mit 6:3 6:2. Gratulation.

P1220218 P1220220

Sportwart Florian Stephan übereichte die heiß erkämpften Pokale und im Anschluss daran, wurde noch in fröhlicher Runde gegrillt und auf die Sieger angestoßen.

Bild 3


Jedermannturnier 2018
TC Reudern veranstaltete sein 40. Jedermannturnier
Ein ganz besonderes Jubiläum hatte am ersten Septemberwochenende der
TC Reudern. Bereits zum 40sten Mal veranstaltete er sein traditionelles Jedermannturnier um den „Doppel – Aspachmeister“ auszuspielen.
Hauptorganisator Robert Haußmann hatte alles bestens vorbereitet und als sich alle 8 Spielpaarungen am Samstagnachmittag zum Kampf um die heißbegehrten Pokale einfanden, eröffnete Vorstandssprecher Oskar Sauer das Turnier.
Die Turnierleitung hatte Paul Walker und er ließ die Spieler im „Jeder-gegen-Jeden“ Modus spielen, ehe am Sonntagnachmittag in einer k.-o- Runde der Sieger ermittelt wurde.

Platz drei ging an Michael Kälber und Luca Guth, die sich im kleinen Finale gegen Felix Pfitzenmaier und Martin Sensbach durchsetzen konnten.
Besonders positiv war, dass unsere jüngsten Teilnehmer, Felix Besemer und Moritz Hambach einen respektablen sechsten Platz erreicht haben.
Bei schwierigen Bedingungen, es hatte zu nieseln begonnen, mussten unsere Spieler um Platz eins auf den Platz. Henrik Guth und Sven Gschweng, traten gegen Marc Weigele und Simon Lang an. Es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem der erste Satz mit 7:5 an Guth/Gschweng ging. Die Gegner gaben aber nicht auf, sonder kämpften und holten sich den zweiten Satz mit 3:6. Ein Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Die Zuschauer zitterten und ihre Nerven wurden stark strapaziert. Es war ein Kopf an Kopf Rennen, in dem zum Schluss Henrik Guth und Sven Gschweng als Sieger vom Platz gingen.

An beiden Tagen fanden zahlreiche Fans und Besucher den Weg zum TCR und sahen spannende und interessante Ballwechsel. Für das leibliche Wohl sorgte das bewährte Küchenteam unter der Leitung von Traude Haußmann und der leckere Rostbraten von Tobias mundete köstlich.
Bild 3
Trotz des regnerischen Wetters fanden viele Besucher den Weg auf die Anlage des TC Reudern

Vorstandssprecher Simone Haußmann und Oskar Sauer sahen hervorragende Spiele und freuten sich über das volle Haus.
Robert Haußmann bedankte sich bei allen Teilnehmern, besonders bei der Feuerwehr, bei dem Wirtschaftsteam und bei Paul Walker für das perfekte Turnier und gemeinsam überreichten sie die begehrten Pokale. Als Motivation fürs nächste Jahr, bekam der letzte Platz eine Trainerstunde von unserem Trainer Karel Becka.
Bild 2
Am Samstagabend gab es noch kleine Tipps von unserem Trainer Karel Becka

Der TCR freut sich schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt „Ball hoch im Aspach“.


Bild 1
Alle Teilnehmer des 40. Jedermannturnier mit der Vorstandsschaft und dem Wirtschaftsteam

Platzierungen:

1. H. Guth und S. Gschweng
2. M. Weigele und S. Lang
3. M. Kälber und L. Guth
4. F. Pfitzenmaier und M. Sensbach
5. S. Stephan und V. Appl
6. F. Besemer und M. Hambach
7. A. und F. Zeitler
8. M. Kaiser und A. Michel (Samstag R. Libert)


Berichte von den Tennisfeldern
14.-15. Juli
Herren
in TA TV Häslach mit 1:5 gewonnen
Die Herren beendeten ihre Runde als 2. ihrer Gruppe
Damen 40
gegen Owen mit 4:2 verloren.
Die Damen wurden vierte ihrer Gruppe und sind damit leider abgestiegen.

07. - 08.Juli
Junioren:
gegen Köngen 5:1 verloren
Die Junioren beendeten die Staffelrunde als dritte ihrer Klasse.

Damen 40
gegen Holzheim 2:4 verloren
Herren
gegen Würtingen 4:2 gewonnen

23.-24. Juni
Junioren
gegen TC Hochdort-Reichenbach 3:3 (nach Spielen gewonnen)
Die Damen 40 und die Herren hatten an diesem Wochenende spielfrei

15.- 17. Juni 2018
Damen 40
gegen Münsingen: gewonnen: 4:2
Junioren
gegen TRC Schlierbach: gewonnen: 2:4
Herren

gegen TG Gönningen verloren: 2:4

8. - 10. Juni 2018

Damen 40
Die Damen des TC Reudern bestritten am Samstag, den 9. Juni 2018 ihr erstes Verbandsspiel in dieser Saison gegen die TA SPV Nürtingen 05. Die Sonne zeigt sich von ihrer besten Seite, doch es war drückend heiß und schwül auf der Anlage des SPV 05. .
Trotz der hohen Temperaturen wurde auf allen Plätzen hart gekämpft:
Die Ergebnisse der Einzel:
D. Schilling - S.Schmid 2:6; 1:6
S.Haußmann - M.Rademachtzer 0:6 ; 4:6
T. Haußmann - M. Kundert 1:6 ; 6:2 ; MT 10:3
D. Göpferich - J. Worek 6:0 ; 6:1
Nach den einzelnen stand es 2:2.
Nach einer kurzen Regenerierungspause begann die Doppelbegegnungen.
D. Schilling, S. Haußmann - B.Schweizer, M. Rademacher
7:5 ; 7:5
L.Schraitle, G. Löffler - S.Schmid, M. Kunert
3:6 ; 1.6
Somit stand das Endresultat fest
Nach Spielen 3:3
Nach Sätzen 6:7
Eine knappe Niederlage der Reuderner Damenmannschaft, aber trotzdem ein guter Start in die Saison 2018.

Junioren
Zum Saisonauftakt waren die Junioren des TC Hattenhofen zu Gast bei unseren TC-Junioren. Das Wetter war schon fast ein bisschen zu gut, die Anlage gut gefüllt mit Besuchern und die Spiele sehr unterhaltsam. Das Ergebnis, mit 1:5, war aber nur für den Gegner das i-Tüpfelchen auf den sonst so gelungenen Tennistag. Unsere Nummern 1 und 2, Simon H. und Vitus S., hatten ihren Gegnern nichts entgegenzusetzen und verloren glatt mit 0:6 0:6 bzw. 1:6 0:6. Ganz anders sah es bei Marc S. und Maximilian H. aus. Marc gewann nach einem 4:6 und 6:3 im dritten Satz äußerst knapp mit 15:13. Maximilian musste sich in einem umkämpften Spiel mit 5:7 und 5:7 geschlagen geben. Im Doppel konnten Simon und Vitus erst im zweiten Satz ihre Gegner etwas unter Druck setzen (0:6 4:6). Marc und Julian, welcher für Maximilian das Doppel spielte, mussten sich mit 0:6 und 1:6 geschlagen geben.
Nächste Woche geht zu den Junioren nach Schlierbach.
 
Herren 1
Nach einem Sieg vor zwei Jahren und einer Niederlage im vergangenen Jahr ging es dieses Jahr zum dritten Mal in Folge gegen Jesingen für die Herren des TC Reudern. Dieses Jahr konnte wieder ein Sieg eingefahren werden. Die Herren gaben nur das Einser-Einzel von Oliver T. ab. Der Gegner war in einem hochklassigen Match am Ende derjenige mit dem Glück auf seiner Seite und gewann 5:7 4:6. Paul W. und Max S. gewannen beide mit 6:0 und 6:4. Am eindeutigsten war das Spiel von Oskar S. mit einem 6:0 6:1. Die Doppel gingen, mit einem 6:1 6:0 von Oliver und Paul, sowie 6:2 6:3 in der Vater-Sohn Konstellation mit Oskar und Max, beide nach Reudern. Somit war der Endstand mit 5:1 unter Dach und Fach. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel gegen Gönningen (Sonntag 17.06. 10 Uhr).
 



Wintersaison 2017/18


Winterzauber 2018
Am 26. Januar 2018 fand unser 2. Winterzauber des TC Reudern statt.
Es ist uns mit steigendem Erfolg erneut gelungen, unsere herrliche Anlage auch im Winter  zu beleben und einen wundervollen Jahresauftakt für Mitglieder, Freunde und Gönner des TCR zu gestalten.
So fanden sich über 80 Gäste ein, die mit Glühwein, Wurst und Stockbrot vom zauberhaft bewährten Team verköstigt wurden.
Wie bereits im vergangenen Jahr kamen unsere Gäste auch musikalisch nicht zu kurz: Tim und David heizten unseren Ohren kräftig ein und ließen uns mit einem gelungenen Querschnitt durch verschiedene Musikrichtungen laut mitgrölen.
Herzlichen Dank an das junge Duo, welches auch ohne den leider erkrankten Gitarristen und Sänger erstaunlich performt hat. Und: Sängerin wanted! Die Jungs streben nach mehr und suchen hierfür weibliche Unterstützung.
Danke sagen möchten wir besonders der Familie Burr, die uns mit Feuerholz ausgestattet hat, den stillen Helfern des Sportheims für die unkomplizierte Zusammenarbeit auf dem kurzen Dienstweg und allen Winter-verzauberten Gästen.









Datenschutzverordnung DSGVO